Connemann/Stegemann: Nothilfen für krisengeschüttelte Nutztierhalter

Ministerin Hinz: Umwandlung von Wald in Ackerbaufläche nicht geplant

Eine Rückumwandlung von Wald in Ackerbaufläche ist in Hessen nicht geplant. Das teilte Umwelt- und Agrarministerin Priska Hinz (Grüne) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion in Wiesbaden mit. Die landwirtschaftliche Fläche wird in Hessen seit Jahren kleiner.


Im Jahr 2019 wurden 877 770 Hektar gezählt. Das ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes im Vergleich zum Jahr 2016 ein Rückgang um rund 7000 Hektar. Offizielle Zahlen für das Vorjahr liegen noch nicht vor. Der Trend zu einer weiteren Abnahme der landwirtschaftlichen Fläche habe sich jedoch auch 2020 fortgesetzt, sagte eine Sprecherin der Behörde.


Die Waldfläche in Hessen habe in den letzten Jahrzehnten insbesondere in solchen Landesteilen zugenommen, in denen ungünstige landwirtschaftliche Erwerbsbedingungen bestehen, teilte Ministerin Hinz mit. Die Aufforstung habe in den Jahren 2018 und 2019 etwa bei 48 Hektar gelegen. Die hessische Waldfläche umfasst insgesamt etwa 894 180 Hektar. Fast die Hälfte (42,3 Prozent) des Bundeslandes ist damit von Wald bedeckt.

Weitere Meldungen Mehr Nachhaltigkeit beim Reisanbau: EDEKA unterstützt Anbauprojekte in Indien und Thailand
Weniger Schweine in Bayern - mehr schlachtreife Tiere